Rainbow Support Network
8047 Zürich
Switzerland

BANK ACCOUNT /

BANKVERBINDUNG

SEND US A MESSAGE /

SCHICK UNS EINE NACHRICHT

PostFinance Bank,

Bern (Switzerland) 

Account Nr.: 89-­727626-­5

IBAN: CH74 0900 0000 8972 7626 5

BIC / SWIFT: POFICHBEXXX

PROJEKTE

Rückblick über unsere Aktivitäten der ersten zwei Jahre und die von uns unterstützten Projekte 

Community We Want

Community We Want ist eine LGBT Organisation in Uganda ausgerichtet auf Vermögensbildung, Armutsbekämpfung und berufliche Unabhängigkeit durch das Anwenden von kommerziellen Prinzipien und unternehmerischem Denken. Teilnehmer erlernen praktische Fähigkeiten wie Backen, Event-Planung, Dekoration, Organisation und Management, aber auch ‘Soft Skills’ wie Selbstwertsteigerung, Bewusstsein von Abgrenzung und Erwartungen, konstruktive Zeitnutzung, Bereitschaft zu Lernen, positive Werte, Sozialkompetenzen und eine positive Selbstidentität. 

Klick hier für weitere Details (Text nur English)

Rainbow Heritage Initiative 

Rainbow Heritage Initiative ist eine Selbsthilfegruppe in Uganda mit dem Zweck, LGBT Flüchtlinge zu unterstützen, die vor Krieg und Konflikten in Ruanda, Burundi und der Demokratischen Republik Kongo fliehen mussten. Ohne Aufenthaltspapiere bleibt diesen Migranten nichts anderes, als sich durch informellen Handel über Wasser zu halten. RHI hat ein Mikrodarlehens-System entwickelt, durch das Teilnehmer ein bisschen Geld leihen können, um Handel auf dem Markt aufzubauen. Hauptziele sind die finanzielle Unabhängigkeit von LGBT Flüchtlingen zu fördern, und sie vor Gewalt durch die Bevölkerung zu schützen. 

Klick hier für weitere Details (Text nur English)

Coalition For Human Rights Education

Coalition For Human Rights Education ist eine Non-Profit Organisation mit dem Ziel LGBT Jugendlichen darin zu fördern lernen zu können, klüger zu entscheiden und systemische und politische Hürden zu überwinden. Solche Hürden sind u.a. Kriminalisierung von Homosexualität, fehlende Gesetze gegen Diskriminierung, oder Schulausschluss von LGBT Schülern. COHRE hilft Teilnehmern, ihre persönlichen Talente und praktischen Fähigkeiten trotz Stigma und Diskriminierung zu entwickeln (z.B. Hair Styling, Handarbeiten, kreatives Schreiben, Grafikdesign) und somit möglichst selbständig und unabhängig zu werden.

Klick hier für weitere Details (Text nur English)

Pride Uganda

Pride Uganda ist eine seit 2012 jährlich stattfindende Feier, die kontinuierlich gewachsen ist. Für die Initianten ist dies ein schwieriger Balance-Akt: Einerseits das Organisieren eines wichtigen Events, der zusehends an Popularität gewinnt, andererseits der Schutz dessen Teilnehmer, indem der Event vor der breiten Öffentlichkeit geheim gehalten werden muss. Leider gelingt dies nicht immer. 2017 wurde Pride Uganda zum zweite Mal in Folge Opfer eine Polizei-Razzia. Dennoch liessen sich die Organisatoren nicht entmutigen; Pride Uganda 2017 fand schliesslich ein paar Monate später in privaten Räumlichkeiten statt.  Klick hier für weitere Details (Text nur English)

Queer In Uganda

Reise nach Uganda: Im September 2016 reisten Rainbow Support Network Präsident Jakob Keel und der Fotograf Patrick Rohr nach Kampala, um sich ein Bild über die Situation von LGBT Menschen in dieser berüchtigt homophoben Gesellschaft zu machen. Vernetzt mit örtlichen Selbsthilfegruppen lernten sie Leute kennen, die sich unter schwierigsten Umständen organisieren und anderen Unterstützung bieten. Sie begegneten einer lebendigen, mutigen und sehr engagierten Community, welche jeden Tag kämpfen muss für Dinge, die wir für selbstverständlich erachten: Privatsphäre, Bildung, Arbeit und ein Dach über dem Kopf.

Klick hier für weitere Details

Jamaica: Extreme Homofobie

Jamaika ist ein Land wo homophobe Gewalt in einem unerwartet grossen Mass zur Tagesordnung gehört. LGBT Menschen werden regelmässig misshandelt, attackiert, verletzt und oft auch umgebracht. Die Polizei schaut weg, wenn eine aufgebrachte, gewalttätige Menschenmenge auf LGBT Individuen losgeht. Auf einem kleinen Inselstaat ist es fast unmöglich, sich dieser Gewalt zu entziehen, wenn man erst einmal ins Visier genommen worden ist. Rainbow Support Network arbeitete mit einer lokalen Selbsthilfeorganisation zusammen, um wenigstens einige der hilflosesten Fälle durch Emigration in Sicherheit zu bringen.

 Klick hier für weitere Details (Text nur English)